Project Description

Rehanachsorge für Kinder und Jugendliche mit Adipositas

Rehanachsorge für Kinder und Jugendliche mit Adipositas

Nach einer stationären oder ambulanten Rehabilitation können Kinder und Jugendliche mit Adipositas in der REHA VITA in Cottbus eine Rehanachsorge in Anspruch nehmen. Dieses deutschlandweit neue Programm hilft, das Rehabilitationsergebnis zu stabilisieren und die gelernten Ernährungs- und Verhaltensweisen besser in den Alltag zu integrieren.

Unser gemeinsames Ziel:
Ihre Lebensqualität verbessern.

Das Rehanachsorge-Programm für Kinder und Jugendliche

Die Rehanachsorge für Kinder und Jugendliche sieht in einem Zeitraum von 12 Monaten eine ernährungs- und sporttherapeutische Betreuung vor. Über zwei individuelle Beratungstermine, vier Elternschulungen und die Teilnahme an Sport- und Bewegungsgruppen ist auch bei der Rehanachsorge die Einbindung eines Elternteils bzw. der Eltern vorgesehen.

In der REHA VITA betreut Sie und Ihr Kind ein Team aus Spezialisten. Ihre Ansprechpartner im Rahmen des Rehanachsorge-Programms sind unsere Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin, Kinderkrankenschwester, Sport- und Physiotherapeuten, Ernährungsberater und Verwaltungsfachkräfte.

Unser gemeinsames Ziel: Die Lebensqualität von Ihrem Kind zu verbessern.

  • Gesamtzeitraum: 12 Monate
  • Therapieanzahl: 24 Einheiten, einmal pro Woche am Mittwoch

Therapieinhalte für Kinder:

  • 24x Therapieeinheiten Ernährungsberatung – 45 min.
  • 24x Sporttherapie (Bewegungsspiele, Zirkeltraining) – 45 min.

Therapieinhalte für Elternteil (oder beide Eltern):

  • Teilnahme an Sport- und Bewegungsgruppen

Therapieinhalte für Eltern und Kinder:

  • 2 Einzeltermine, z.B. als Hausbesuch, zur Ernährungs- und/oder Sozialberatung, Begleitung zu vereinbarten Probetrainings in ansässigen Sportvereinen
  • 4 Elternschulungen (als Familie oder als Elterngruppe)

Das Nachsorgeprogramm für Kinder und Jugendliche wird ausschließlich durch die Ärzte der stationären oder ambulanten Rehaklinik eingeleitet. Eine Verordnung durch den Haus- bzw. einen Facharzt ist nicht möglich. Spätestens 3 Monate nach Beendigung der Reha-Maßnahme muss die Rehanachsorge begonnen werden.

Eine Zuzahlung für Kinder und Jugendliche muss nicht geleistet werden. Zudem werden von der Deutschen Rentenversicherung pro Behandlungstag 5 Euro Fahrtkosten übernommen.

Sie haben Fragen? Wir sind für Sie da!