Ein Jahr ambulante Kinder- und Jugendlichenrehabilitation

Ein Jahr ambulante Kinder- und Jugendlichenrehabilitation

Am 6. Januar 2020 startete unser Modellprojekt „Ambulante Kinder- und Jugendlichen-rehabilitation“. Heute wollen wir Ihnen berichten, welche Ergebnisse wir im zurückliegenden
Jahr erzielen und welche Erfahrungen wir sammeln konnten.

Zahlen und Fakten im Überblick:

71 Familien und deren Kinder/ Jugendliche haben an Beratungsgesprächen teilgenommen.

Es wurden 33 Rehabilitationen finanziert.

In den vier durchgeführten Kinderrehazyklen  wurden 33 Kinder/ Jugendliche
(16 Jungen und 17 Mädchen) und 32 Eltern aufgenommen.

Coronabedingt haben 29 Kinder/ Jugendliche und 28 Eltern die Rehabiliation absolviert.

11 von 29 Kindern konnten ihr Gewicht reduzieren (38 %) und 12 von 29 Kindern hatten ein Längenwachstum bei konstantem Körpergewicht zu verzeichnen (41 %). Somit erzielten
79 % aller Kinder und Jugendlichen eine Verbesserung ihres Body-Maß-Index.

Die Leistungen aller Kinder haben sich in den Kategorien Beweglichkeit, Koordination,
Ausdauer und Kraft verbessert.

Bei 16 Kindern wurde durch unsere Rehaärztin eine ambulante Nachsorge eingeleitet
und auch in der Reha Vita begonnen, womit die Nachsorgequote 50 % beträgt.

Ausblick 2021:
Aufgrund der guten Nachfrage werden wir ab Januar 2021 die Nachsorge in
zwei altersgerechte Gruppen teilen (8 -11 Jahre, 12 -15 Jahre).